Kostenloser Versand innerhalb DE
Versand innerhalb eines Werktages
60 Tage Rückgaberecht
Sichere Bezahlung

Kirschkernkissen richtig anwenden

Das Kirschkernkissen ist eines der bekanntesten Wärmekissen. Schon im Mittelalter wurden in kleine Säckchen Kirschkerne gefüllt und erwärmt, um sie als Heilmittel zu nutzen. Das Kirschkernkissen speichert die Wärme oder Kälte länger als herkömmliche, mit Körnern gefüllte Kissen. Doch was sind die Einsatzgebiete und wie wenden Sie es richtig an? Dies lesen Sie hier.

Inhaltsverzeichnis:

Kirschkernkissen - die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten
Wie wird das Nackenkissen angewendet?
Zusammenfassung

 

Kirschkernkissen - die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten

Wie der Name verrät, ist das Kissen mit Kirschkernen gefüllt, die meist von Sauerkirschen stammen. Die Früchte wurden entkernt, die Kerne gereinigt und nach dem Trocknen die Kissen damit befüllt. Die restliche Feuchte sollte maximal zehn Prozent betragen. Sie können zwischen verschiedenen Größen wählen und es sowohl als Wärme- als auch Kältekissen nutzen. Körnerkissen sind altbewährte Hausmittel. Das angewärmte Kirschkernkissen kann bei langen, anstrengenden Tagen sehr entspannend wirken. Gern wird es bei folgenden gesundheitlichen Beschwerden genutzt:

  • Verspannungen, Verkrampfungen und Muskelverhärtungen
  • Nacken- und Schulterschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • Gelenkentzündungen
  • Schmerzen nach einer Prellung

 

 

Wie wird das Nackenkissen angewendet?

Die Anwendung ist denkbar einfach: Das Kissen wird erwärmt oder abgekühlt und anschließend auf die betroffene Stelle gelegt. Aufwärmen können Sie es 15 Minuten lang im Backofen bei 150 Grad oder eine Minute in der Mikrowelle bei 600 Watt. Bevorzugen Sie die kalte Variante, können Sie das Kissen in eine Plastiktüte geben und danach in den Gefrierschrank legen. Kirschkerne sind gut in der Lage, Wärme zu speichern und verlieren diese nur sehr langsam, wenn sie erhitzt wurden. Die Kerne geben die Wärme oder Kälte lange und kontinuierlich ab. Lesen Sie verschiedene Beispiele, wie Sie das Kirschkernkissen nutzen können:
Von Verspannungen ist oftmals der Nackenbereich betroffen, zum Beispiel nach langen Arbeitstagen am Computer. In diesem Fall erwärmen Sie das Kissen und legen es in den Nacken. Sie werden feststellen, wie wohltuend dies ist und wie die Schmerzen gelindert und die Verspannung gelöst werden. Durch die Füllung passt sich das Kissen optimal dem Körper an. Aufgrund der feinen Struktur entsteht beim Auflegen ein Massageeffekt. Durch streichende Bewegungen erhöhen Sie diesen, was bei Verspannungen sehr hilfreich ist.
Auch bei Schmerzen, zum Beispiel im Bereich des Nackens, schafft das Kirschkernkissen Abhilfe. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Schmerzmitteln ist, dass nicht nur die Symptome gelindert werden, sondern das Kissen behandelt gezielt den Ursprung der Beschwerden. Der schmerzlindernde Effekt entsteht dadurch, dass der Wärmereiz an das Schmerzzentrum innerhalb des Gehirns weitergeleitet wird. In der Folge kommt es zur Ausschüttung schmerzhemmender Botenstoffe.
Das Kissen eignet sich auch für Babys und Kleinkinder. Legen Sie es beispielsweise bei Bauchschmerzen auf den Bauch.
Das kalte Kirschkernkissen wird gern bei Prellungen und Sportverletzungen, geschwollenen Augen, Kopf- und Zahnschmerzen verwendet.
Die Kerne sind auch für Allergiker sehr gut geeignet, zum Beispiel für Menschen, die unter einer Getreideallergie leiden. Das sehr langlebige und umweltfreundliche Kirschkernkissen ist für sie der perfekte Ersatz zum Körnerkissen. Sie können es so lange anwenden, wie Sie die Wärme oder Kälte als angenehm empfinden und die Nutzung beliebig oft wiederholen.

 

Zusammenfassung

Das Kirschkernkissen sieht zwar aus wie ein gewöhnliches Kissen, ist jedoch mit Kirschkernen gefüllt. Sie können es als Wärme- oder Kühlkissen einsetzen. Besonders für Personen mit einer Getreideallergie ist es ein idealer Ersatz zu Kissen mit anderen Körnern. Die trockene Wärme oder Kälte werden beim Kirschkernkissen sehr gut gespeichert und kontinuierlich weitergegeben. Nutzen Sie es bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden wie Verspannungen oder Schmerzen. Das Kirschkernkissen ist in vielen Fällen eine gute Alternative zu Tabletten oder anderen medizinischen Produkten.

Passende Artikel