Kostenloser Versand innerhalb DE
Versand innerhalb eines Werktages
60 Tage Rückgaberecht
Sichere Bezahlung

Seersucker - Ein Material mit vielen Vorteilen

Wer beispielsweise einen Stoff sucht, der pflegeleicht und trotzdem weich ist, wird während der Suche schnell auf das Material Seersucker aufmerksam. Welche Eigenschaften dieses hat und welche Vorteile dieses Material bietet, lesen Sie im folgenden Artikel.

Inhaltsverzeichnis:

Definition: Was Seersucker ist
Die Geschichte des Seersucker-Stoffs
Welche Eigenschaften und Vorteile der Seersucker-Stoff hat

 

Definition: Was Seersucker ist

Als Seersucker bezeichnet man ein Gewebe, welches zum größten Teil aus Baumwolle besteht. Das Material kann jedoch auch aus Polyester oder einer Mischung dieser beiden Fasern bestehen. Dass es sich um den sogenannten Seersucker-Stoff handelt, erkennt man schnell an seiner besonderen Oberfläche, welche kreppartig und zerknittert wirkt. Diese kommt zustande, da sich die Fäden durch die besondere Art der Stoff-Webung an einigen Stellen zusammenziehen und so eine geraffte Struktur hinterlässt. Diese Struktur kann jedoch auch erreicht werden durch das nachträgliche Aufbringen bestimmter Substanzen, die faserquellend wirken.
Der Name Seersucker hat seinen Ursprung im Persischen von den Begriff "shir o shekar", was übersetzt so viel wie Milch und Zucker bedeutet.

 

Die Geschichte des Seersucker-Stoffs

Die Geschichte des Seersucker-Stoffs reicht weit bis ins 17. und 18. Jahrhundert zurück, als dieser aus Ländern wie Indien und China nach Amerika und Europa kam. Später wurde der Stoff auch in Frankreich hergestellt. So zum Beispiel im frühen 19. Jahrhundert in Lyon. Mitte des 19. Jahrhunderts waren in Amerika gestreifte Herrenanzüge aus Seersucker in den Farben blau und weiß besonders angesagt. Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich der Stoff zur trendigen Sommerkleidung für die reichere Bevölkerung.

 

Welche Eigenschaften und Vorteile der Seersucker-Stoff hat

Wer nach einem Seersucker-Stoff sucht, findet diesen häufig bei Bettwäsche. Dies hat seinen Grund, denn Seersucker eignet sich insbesondere für Sommer-Bettwäsche, da das leichte Material besonders angenehm ist, nicht direkt auf der Haut aufliegt und so die Luftzirkulation durch seine besondere Oberfläche fördert. Gleichzeitig sorgt dieser leichte Abstand zwischen Haut und Material dafür, dass Schweiß gut abtransportiert wird. Wer nachts leicht schwitzt, kommt daher mit einer Seersucker Bettwäsche auf seine Kosten.
Zudem ist Seersucker besonders pflegeleicht. Es kann ganz herkömmlich in der Waschmaschine gewaschen und im Trockner getrocknet werden. Jedoch muss Seersucker sowie beispielsweise Fleece oder Jersey aufgrund seiner besonderen Oberfläche anschließend nicht gebügelt werden. Dies ist auch nicht empfehlenswert, da ansonsten seine kreppartige Struktur, die das Material ausmacht, zerstört wird.

Passende Artikel
Angebot endet in:
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
BlackDeals - up to 50% off