LieferungKostenlose Lieferung
ab 20€
VersandVersand innerhalb
eines Werktages
Widerruf30 Tage
Rückgaberecht
AntwortKontakt per E-Mail:
info@zollner24.de
Fragen?Sie haben Fragen?
+49 (0)8741/306-368*
Trustami Siegel

Reinigen ohne zusätzliches Putzmittel mit Microfasertüchern

Effiziente Reinigung mit Microfasertüchern

Microfasertücher sind universell einsetzbare Reinigungstücher, welche aus Microfaser hergestellt werden. Das Material wird auch allgemein als Chemiefaser bezeichnet und dient als Sammelbegriff für alle Stoffe, welche aus sehr dünnen Fäden bestehen. Dazu gehören unter anderem Polyester, Polyacryl und Polyamid. Besondere Merkmale der Microfasertücher sind die weiche Struktur und die hohe Formbeständigkeit. Außerdem bilden Reinigungstücher aus Microfaser keine Fussel. Da das Gewebe sehr engmaschig ist, trocknen Microfasertücher wesentlich schneller als Reinigungstücher aus Baumwolle oder anderen schweren Materialien. Im Haushalt sind Microfasertücher ein gern gesehener Helfer, da man mit ihnen sehr gut mechanisch alle Oberflächen reinigen kann und sie außerdem den losen Staub sehr gut binden.

Microfasertücher für die effektive Reinigung

Mit Reinigungstüchern aus Microfaser lässt sich sowohl wasserlöslicher Schmutz als auch fetthaltiger Schmutz aufnehmen und wirksam entfernen - und das ganz ohne chemische Reinigungsmittel. Dank der besonderen Beschaffenheit sowie der umweltschonenden Aspekte werden Microfasertücher in vielen Bereichen des Haushalts eingesetzt. Aber nicht nur Privathaushalte nutzen die Helfer aus Chemiefaser, auch bei gewerblichen Einrichtungen und in der Industrie werden sie gerne benutzt. Hier sind die Reinigungstücher immer dann im Einsatz, wenn Güter besonders schmutz- und staubfrei hergestellt werden müssen. Da die Tücher eine sehr hohe Scheuerfestigkeit aufweisen, verschleißen sie kaum und können häufig wiederverwendet werden. Außerdem können auch dünne und scharfkantige Oberflächen aus Metall oder Kunststoff gereinigt werden. Die universellen Reinigungstücher nehmen hierbei keinen Schaden.

Anwendungsbereiche der Microfasertücher

Reinigungstücher aus Microfaser werden in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt. Man kann mit ihnen die Fenster streifenfrei und schonend reinigen, aber auch Geschirr spülen oder große Flächen polieren. Die Produktpalette reicht dabei von weichen, hautschmeichelnden Badetüchern bis hin zu besonders strapazierfähigen Reinigungstüchern oder langlebiger Kleidung. Obwohl die Mikrofasertücher etwas teurer in der Anschaffung sind als herkömmliche Putzlappen, lohnt sich der Aufpreis. Da zur Reinigung in verschiedenen Bereichen des Haushalts keine Putzmittel mehr gekauft werden müssen, spart man an dieser Stelle viel Geld. Unter anderem für Menschen, welche umweltbewusst leben möchten, sind die Microfasertücher eine Bereicherung, da weniger Müll produziert und die Verwendung umweltschädigender Putzmittel erheblich eingeschränkt wird. Auch die Haut kann aufatmen, wenn sie nicht mehr mit scharfen Reinigungsmitteln in Kontakt kommt. Mit Tüchern aus Microfaser darf man getrost die Handschuhe weglassen und mit blanken Händen putzen. Kontakt mit den Tüchern selbst oder mit reinem Wasser stellen kein Risiko für die Haut dar.

Besonders Vorteile der Microfasertücher

Neben der Tatsache, dass sie Schmutz besonders gut aufnehmen, binden sie auch kleinste Partikel effizient und in hohem Maße. Weil die Tücher aus sehr feinen Fasern bestehen, werden Oberflächen außerdem sehr gründlich gereinigt, da sich Staub zwischen den Fasern verfängt und dort fixiert wird. Außerdem sind die Reinigungstücher besonders einfach und platzsparend unterzubringen. Sie lassen sich einfach stapeln aufgrund ihrer hohen Formbeständigkeit. Zudem ist das Material leicht.
Microfasertücher werden durch Bewegung elektrostatisch geladen und nehmen den Schmutz daher ohne Mühe auf - das spart Kraft. Sie fusseln nicht und trocknen an der Luft extrem schnell. Ein weiterer Aspekt: Die Tücher gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Größen, Farben und Formen. Hier ist für jeden Anspruch etwas dabei.

Anwendungstipps für Reinigungstücher aus Microfaser

Besonders effektiv können Microfasertücher eingesetzt werden, wenn man sie zuvor in Wasser tränkt. Auf keinen Fall sollten dem Wasser Reinigungsmittel zugesetzt werden, da sich die Putzleistung ansonsten verringern würde. Die elektrostatische Aufladung reicht völlig aus. Außerdem sollten zur Reinigung von glatten Flächen Reinigungstücher mit einer strukturierten Oberfläche verwendet werden.