window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-72949826-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Hamamtuch richtig binden
Kostenloser Versand innerhalb DE
Versand innerhalb eines Werktages
60 Tage Rückgaberecht
Sichere Bezahlung

Hamamtuch richtig binden

Inhaltsverzeichnis:

Modisch am Strand: Hamamtuch richtig binden
Flexibles Strandtuch mit vielen Eigenschaften
Drei modische Ideen, ein Hamamtuch zu binden

 

Modisch am Strand: Hamamtuch richtig binden

Das Hamamtuch ist ein praktischer Begleiter für viele Gelegenheiten und herrlich variabel. Am Strand, in der Sauna und überall dort, wo nur ein leichtes Gewand nötig ist, kann das Modeaccessoire eingesetzt werden. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Hammatuch richtig binden können, ohne dass es sofort als Strandtuch erkannt wird.

 

Flexibles Strandtuch mit vielen Eigenschaften

Theoretisch ist das Hamamtuch im klassischen Sinne nur eine Art Handtuch. Praktisch ist es aber auch Rock, Kleid, Top und vieles mehr. Um die besten Tragevarianten für sich herauszufinden, sollten Sie wissen, man ein Hamamtuch bindet. Seine besten Eigenschaften zeigt ein solches Tuch, wenn es als Strandtuch benutzt wird. Durch sein besonders saugfähiges Material Baumwolle eignet es sich gut für den Einsatz am Strand oder beim Schwimmen, denn es kann auch über noch nasser Haut oder Badekleidung geworfen werfen. So ist das Hamamtuch Strandtuch und Handtuch in einem und sorgt für ein trockenes Körpergefühl. Auch Schweiß wird von der Baumwolle gut aufgenommen, der Stoff wirkt feuchtigkeitsregulierend und leicht kühlend.
Tipp: Hamamtücher können ohne Probleme bei 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Die Verwendung von Weichspüler ist jedoch nicht zu empfehlen, weil sonst die Saugfähigkeit der Baumwolle beeinträchtigt wird.

 

Drei modische Ideen, ein Hamamtuch zu binden

Zu den einfachsten Arten, ein solches Tuch zu tragen, ist als Rock. Dazu können Sie das Hamamtuch entweder auf die Länge eines kurzen oder eines Minirocks einschlagen oder falten. Das Strandtuch wird jetzt um die Hüfte gelegt und ein bis zweimal darum gewickelt, dabei wird ein Ende straff mit der Hand gespannt. An der Seite treffen sich die zwei Tuchenden wieder und können nun eingedreht und verknotet werden. Fertig ist der Minirock oder Maxirock aus dem Hamamtuch!
Besonders elegant und doch locker und leicht wirkt das Strandtuch, wenn Sie es als Kleid tragen. Gerade wer etwa im Bikini oder Badeanzug schnell ins Strandrestaurant will, sieht mit einem solchen luftigen Dress gut angezogen aus. Wieder bleibt Ihnen überlassen, ob Sie das Hamamtuch in Maxilänge tragen wollen oder mehr Bein zeigen wollen. Je nachdem können Sie das Tuch durch Falten oder Einschlagen optisch kürzen. Für ein Kleid wird das Hamamtuch der Länge nach quer hinter den Rücken gehalten und oberhalb der Brust straff nach vorne geführt. Jetzt die Enden kreuzen und fest eindrehen, so dass Sie zwei stabile Träger erhalten, die anschließend wieder im Nacken verknotet werden können. Der Vorteil dieser Variante ist, dass sie durch die Breite des Hamamtuchs vorne kaum Blicke zulässt und doch sehr luftig wirkt. Mit einem Gürtel gebunden wird der Look straßentauglich.
Falten, eindrehen, binden und knoten ist Ihnen zu kompliziert, Sie möchten aber mehr mit Ihrem Hamamtuch anstellen, als sich nur darauf zu legen? Dann ist die Trageweise als leichter Überwurf vielleicht genau das Richtige! Dazu wird das Tuch ganz einfach und ohne es vorher zu falten, der über die Schultern gelegt. Vor sich können Sie nun einen Knoten machen. Dieser Knoten wird anschließend zur linken oder rechten Schulter geschoben, so dass eine Körperseite leicht frei bleibt. Wer will, kann wieder mit einem Gürtel oder schmalerem Tuch arbeiten, um den Überwurf in der Körpermitte zu fixieren. Aber auch gänzlich frei schwingend ist ein solcher Überwurf ein echter Blickfang, wenn man sich schnell bedecken will, ohne sich gleich komplett anzuziehen.

Passende Artikel