LieferungKostenlose Lieferung
ab 20€
VersandVersand innerhalb
eines Werktages
Widerruf30 Tage
Rückgaberecht
AntwortKontakt per E-Mail:
info@zollner24.de
Fragen?Sie haben Fragen?
+49 (0)8741/306-368*
Trustami Siegel

Thermoskannen Glas oder Edelstahl - welche isolieren besser?

Thermoskannen aus Glas oder Edelstahl - welche isolieren besser?

Eine heiße Suppe bei der Herbstwanderung oder kalte und heiße Getränke zu Hause und unterwegs - eine gute Isolierkanne hält Kaltes lange kalt und Warmes lange warm. Die Frage ist, welches Material isoliert besser: Glas oder Edelstahl? Die Antwort auf diese Frage liefert Ihnen dieser Beitrag.

Warum wird heißer Kaffee kalt?

Angenommen, Sie haben gerade eine heiße Tasse Kaffee zubereitet. Aus Erfahrung wissen Sie, dass es nicht lange dauert, bis der Kaffee in der Tasse kalt und ungenießbar wird. "Schuld" an der raschen Abkühlung ist die Physik. In dreierlei Hinsicht. Die Wärmeübertragung erfolgt immer vom Warmen zum Kalten. Leider nicht umgekehrt. Da der Kaffee heißer ist als die Umgebung, gibt er Wärme ab. Ein Teil der Wärme verschwindet über die Tasse und die Unterasse in der Tischplatte. Das ist die sogenannte Wärmeleitung. Die Luft über der Kaffeetasse wird vom Kaffee erwärmt und steigt nach oben. Kühlere Luft strömt nach, wird ebenfalls erwärmt und steigt ebenfalls nach oben. Das ist die zweite Ursache für den Wärmeverlust, die sogenannte Konvektion. Und zu guter Letzt geht ein Teil der Wärme wie bei einem Heizstrahler durch die Wärmestrahlung verloren.

Durch Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung wird der heiße Kaffee in weniger als einer Stunde kalt. Dies sind die gleichen Vorgänge, die dafür sorgen, dass Getränke ohne Kühlung an heißen Sommertagen warm werden. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kaffee heiß und kalte Getränke kalt bleiben, müssen Sie die Übertragung, Konvektion und Strahlung stoppen. Zu diesem Zweck wurde vor über 130 Jahren die Thermoskanne erfunden.

Wie funktioniert eine Thermoskanne?

Eine klassische Isolierkanne ist ein sogenanntes Dewargefäß. Sie besteht aus einem Gehäuse, das ein doppelwandiges Gefäß aus Glas umgibt. Der Zwischenraum zwischen den Wänden des inneren Gefäßes ist evakuiert und fast luftleer. Dadurch wird die Wärmeleitung und Konvektion weitestgehend unterbunden. Der Glasbehälter ist in der Regel zusätzlich beschichtet oder verspiegelt, um die Wärmestrahlung ebenfalls zu verhindern. Wärmestrahlung kann wie das sichtbare Licht mit einem Spiegel reflektiert werden.

Bei einer modernen Isolierkanne wird anstelle des Glasgefäßes oft ein doppelwandiger Innenbehälter aus rostfreiem Edelstahl verwendet. Edelstahlgefäße haben jedoch einen Nachteil: Sie verlieren nach ein paar Jahren einen Teil ihrer Isolierfähigkeit.

Der Grund, warum Glas besser isoliert als Edelstahl

Das Edelstahlgefäß einer Isolierkanne wird bei der Herstellung in Säure gebeizt, damit die Oberfläche fleckenlos wird und die Wärmestrahlung optimal reflektieren kann. Bei diesem Prozess lagert sich Wasserstoff in der Oberfläche ab. Durch das Vakuum im Zwischenraum lösen sich nach und nach die Wasserstoffatome wieder aus der Oberfläche und "besetzen" quasi den fast luftleeren Zwischenraum. Wasserstoff ist jedoch ein guter Wärmeleiter, sodass durch diesen Vorgang die Isolierwirkung des Edelstahlgefäßes im Laufe der Zeit deutlich abnimmt.

Hinzu kommt, dass Edelstahl ungefähr 16 Mal besser Wärme leiten kann als Glas. Dadurch sind die Isoliereigenschaften bei einer neue Edelstahl Thermoskanne grundsätzlich ein wenig schlechter, als bei einer Isolierkanne aus Glas. Die Antwort auf die Frage, ob eine Thermoskanne aus Glas oder eine aus Edelstahl besser isoliert, ist daher eindeutig: eine Thermoskanne aus Glas.

Eine Isolierkanne aus Edelstahl hat jedoch einen Vorteil. Sie ist praktisch unzerbrechlich. Diese Eigenschaft macht sie zum perfekten Begleiter bei allen Aktivitäten außer Haus. Eine Glas Thermoskanne ist ideal, um heißen Kaffee oder Tee zu Hause lange wie frisch zubereitet aufzubewahren.