Kostenloser Versand innerhalb DE
Versand innerhalb eines Werktages
60 Tage Rückgaberecht
Sichere Bezahlung

Duschvorhänge richtig reinigen - worauf achten?

Hygiene spielt im Badezimmer eine wichtige Rolle. Dies gilt ebenso für die Duschvorhänge, die zum einen praktische Vorteile haben und zum anderen dem Ambiente des Raums den passenden Schliff verleihen. Lesen Sie nachfolgend, was Sie in Bezug auf die Reinigung und Trocknung beachten sollten.

Inhaltsverzeichnis:

Duschvorhänge regelmäßig reinigen
Wie oft den Duschvorhang reinigen?
Wie den Duschvorhang reinigen?
Duschvorhang richtig trocknen
Zusammenfassung

 

Duschvorhänge regelmäßig reinigen

Wer einmal ohne Vorhang geduscht hat, wird ihn nicht mehr missen wollen, denn das Badezimmer würde ohne dieses nützliche Teil unter Wasser stehen. Hinzu kommt die Rutsch- und Verletzungsgefahr. Er lässt sich einfach aufhängen und bei Bedarf auseinander ziehen. Mangelt es jedoch an der richtigen Pflege, kann es zu Verschmutzungen, Stock- und Schimmelflecken kommen, denn der Duschvorhang ist großer Nässe ausgesetzt. Daher ist eine Reinigung wichtig. Umso regelmäßiger diese erfolgt, desto einfacher und schneller ist sie erledigt. Wenn sich die Verschmutzungen erst einmal festgesetzt haben, lassen sie sich schwer entfernen und sind ein optimaler Nährboden für Keime.

 

Wie oft den Duschvorhang reinigen?

In welchen Abständen der Duschvorhang gewaschen werden sollte, lässt sich nicht pauschal beantworten. Letztendlich spielt die Nutzung eine Rolle. Ein Duschvorhang, der im Mehrpersonenhaushalt zum Einsatz kommt, ist schneller verunreinigt als bei einer Person. Bei häufiger Auslastung sollte er etwa einmal monatlich gereinigt werden. In einem Single-Haushalt genügt es aller sechs Wochen, wenn kein Schmutz sichtbar oder muffiger Geruch wahrnehmbar ist.

 

Wie den Duschvorhang reinigen?

Spülen Sie den Duschvorhang nach jedem Duschen sorgfältig mit warmem Wasser ab, um die Ablagerungen zu entfernen. Schauen Sie auf dem beigepackten Informationsblatt, ob er, falls notwendig, in der Maschine waschbar ist oder dies per Hand erfolgen sollte. Sie können den Duschvorhang auch mit Zitronensaft einreiben, denn dies reinigt ebenso und tötet Bakterien ab. Alternativ verwenden Sie bei einem Vorhang aus Textil herkömmliches Waschmittel. Grundsätzlich gilt eine Temperatur von 30 Grad als ideal. Je nach Material sind auch 40 Grad möglich. Bei einer Kunststoff-Variante eignet sich ein milder Allesreiniger. Zum Abschluss genügt es, den Vorhang unter fließendem Wasser abzuspülen.


Spezielle Reinigung entsprechend vorhandener Verunreinigungen:
- Seife: warmes Wasser und Lappen oder weicher Schwamm
- Kalk, der sich in der Form von weißen Flecken zeigt: handelsüblicher Entkalker oder Hausmittel wie Essig und Zitronensäure
- Schimmel: fungizides Mittel, um den Schimmelpilzen den Nährboden zu entziehen oder Hausmittel wie Natron, Essig und Zitronensäure
- Stockflecken: Bleichmittel


Guter Tipp:
Probieren Sie die Reinigungsmittel beim ersten Mal an einer weniger sichtbaren Stelle aus, um zu prüfen, wie sie sich mit dem Material vertragen. Beachten Sie, dass viele Duschvorhänge eine empfindliche Beschichtung haben, die durch aggressive Reinigungsmittel zerstört werden kann.

 

Duschvorhang richtig trocknen

Lassen Sie den Duschvorhang nicht richtig abtrocknen, kann es zu unansehnlichen Flecken kommen. Zudem bieten sie einen Nährboden für Bakterien und der Vorhang fängt im Laufe der Zeit an zu schimmeln. Dies ist gesundheitsschädlich und sollte daher unbedingt vermieden werden. Bleibt er feucht, bilden sich zudem unangenehme Stockflecken, die Sie anhand von bräunlichen Verfärbungen erkennen. Breiten Sie den Duschvorhang weit aus und lassen Sie ihn keinesfalls gerafft hängen. Er verbleibt nach dem Waschen am besten nicht allzu lange in der Maschine. Lüften Sie Ihr Badezimmer zudem regelmäßig und gründlich und achten Sie darauf, dass nach jedem Duschen die entstandene Feuchtigkeit abziehen kann.

 

Zusammenfassung

Wie bei vielen Produkten, ist die richtige Pflege auch beim Duschvorhang unverzichtbar. Werden Verunreinigungen rechtzeitig beseitigt, sorgen Sie dafür, dass sie sich nicht im Material festsetzen. Je nachdem, aus welchem Ihr Duschvorhang besteht, kann die Reinigung entweder in der Maschine oder ausschließlich von Hand erfolgen. Letzteres gilt für Kunststoff-Vorhänge, die Sie mit Wasser abduschen und bei hartnäckigeren Verschmutzungen mit einem Waschmittel und etwas Essig-Essenz behandeln können. Schauen Sie auf das Etikett. Hängen Sie den Vorhang nach dem Duschen und Waschen ausgebreitet zum Trocknen auf.

Passende Artikel