Kostenloser Versand innerhalb DE
Versand innerhalb eines Werktages
60 Tage Rückgaberecht
Sichere Bezahlung

Der perfekte Oster-Brunch

Nach der langen Fastenzeit freut sich jeder auf Ostern. Auch diejenigen, die keine Lebensmittel gefastet haben, sind von der Aussicht auf einen leckeren Oster-Brunch begeistert. Es geht dabei nicht nur um das Essen, sondern vor allem auch um die Geselligkeit mit Familie und/oder Freunden. Wichtig ist ein schön gedeckter Tisch, denn erst die liebevoll gedeckten Details wirken appetitanregend und zaubern allen ein Lächeln ins Gesicht.

Inhaltsverzeichnis:

Das Fest der Hoffnung
Besonders schön eindecken
Was gibt es zu essen?
Ausgiebig genießen

 

Das Fest der Hoffnung

Mit Ostern zieht der Frühling ins Land; so die gängige Vorstellung. Auch wenn es an den Feiertagen noch einmal kalt werden kann, ahnt doch jeder die wärmeren Tage mit blauem Himmel und Sonnenschein. "Endlich!", denkt sich so mancher nach der langen dunklen Winterzeit. Insofern steigen die Energie und die Lust, sich an Ostern so richtig zu verwöhnen. Christen feiern außerdem die Auferstehung Jesu Christi. Mit einem reichhaltigen Oster-Brunch wird daher bei allen Teilnehmern nicht nur der Appetit gestillt, sondern auch die Fülle des Lebens gefeiert. Das neue Leben wird symbolisiert durch die Eier, die Keimzelle aller Lebewesen.

 

Besonders schön eindecken

Bunte Eier sind eine der wichtigsten Zutaten auf dem Esstisch. Doch zunächst geht es darum, diesen sorgfältig und mit viel Liebe zu decken. Die Möglichkeiten dafür sind schier endlos.


Eine schöne Oster-Tischdecke oder Oster-Sets bilden die passende Grundlage. Wer hochwertige Sets nutzt, kann ein dekoratives Mittelstreifenband legen oder zu Querbändern greifen, die die einzelnen Plätze auf dem Tisch gegeneinander abgrenzen.


Nun folgt ein schickes Geschirr: Statt einem kleinen Frühstücksteller eignet sich meist ein größerer Essteller besser, damit genügend Raum für all die Köstlichkeiten ist. Auch lässt sich ein Brötchen auf einem größeren Teller besser aufschneiden, belegen und mit weiteren Leckereien ergänzen. Zu den Tellern werden Untertassen und Tassen gedeckt, vielleicht auch Gläser. Ein vollständiges Besteck darf ebenfalls nicht fehlen.


Dazu kommen Servietten. Zu Ostern dürfen es ruhig elegante Stoffservietten sein, die vielleicht noch in einer edlen gefalteten Form aufgestellt werden. Den dekorativen Abschluss bilden Windlichter, Kerzenhalter sowie Oster-Streudeko wie beispielsweise Marienkäfer, Osterhasen aus Holz oder kleine Blümchen.

 

Was gibt es zu essen?

Ist alles fertig? Stehen die Stühle bereit? Dann geht es ans Auftragen. Kaffee und Tee sind bei den Erwachsenen ebenso beliebt wie Kakao oder Saftschorle bei den Kindern. Vielleicht werden Sektgläser gedeckt, um mit einem kleinen Prosecco auf diesen Tag, auf die Gemeinschaft und die Lebensfreude anzustoßen.


Welche Eierform kommt auf den Tisch? Bunte Eier sind sicherlich dabei, aber auch ein leckeres Rührei mit Schinken und Tomaten oder mit Garnelen kann Bestandteil des Oster-Brunches sein. Brot und Brötchen, Butter oder Margarine, Marmelade und Honig sowie Käse und Wurstaufschnitt folgen. Dazu gibt es zum Beispiel Trauben und anderes Obst, ein paar Oliven oder gefüllte Peperoni.


Je später der Brunch, umso umfassender das Angebot auf dem Tisch, denn die Teilnehmer haben Hunger. Wie wäre es mit einem kalten Braten oder einer warmen Suppe? Im Bayerischen sind bei manchen Weißwürste und Laugenbrezeln vor 12 Uhr angesagt. Dauert der Oster-Brunch bis zur Mittagszeit, können Bier und Wein gereicht werden.
Außerdem darf der Nachtisch nicht fehlen: Joghurt, Pudding und Süßspeisen sind ebenfalls beliebt und finden sicher ihre Abnehmer.

 

Ausgiebig genießen

Ein ausgedehnter Oster-Brunch kann mehrere Stunden dauern. Das Plaudern mit der Familie und den Freunden ist dabei mindestens ebenso wichtig wie die Schönheit der Gedecke und die Leckereien. Es ist ein Rundum-Genuss, bei dem die Lebensfreude und die Herzlichkeit im Vordergrund stehen sollten.

Passende Artikel