Kostenloser Versand innerhalb DE
Versand innerhalb eines Werktages
60 Tage Rückgaberecht
Sichere Bezahlung

Was ist die "Grammatur" bei Handtüchern?

Woran erkenne ich, ob ein Handtuch hochwertig ist? Was versteht man unter der Grammatur von Handtüchern und welchen Unterschied macht diese für deren Qualität? In diesem Artikel wird die Grammatur bei Handtüchern einfach erklärt.

Inhaltsverzeichnis:

Woraus bestehen Handtücher?
Was versteht man unter einer Grammatur?
Was bedeutet die Grammatur von Handtüchern?
Welches Handtuch ist das beste?

 

Woraus bestehen Handtücher?

Die meisten Handtüchern bestehen aus Baumwolle, Viskose oder Mikrofaser. Handtücher gibt es in vielen Formen, für die Körperpflege werden jedoch fast ausschließlich Frotteehandtücher verwendet. Diese sind aufgrund ihrer Struktur besonders saugfähig und eignen sich daher besonders gut zum Abtrocknen von Händen oder Gesicht nach dem Waschen. Aber auch als Duschtuch oder Bademantel wird der Frotteestoff häufig eingesetzt. Bei der Herstellung von Frottee werden auf der Oberfläche des Handtuchs mehr oder weniger große und dichte Schlaufen gebildet zwischen denen sich viel Feuchtigkeit sammeln kann. Daher sind Frotteehandtücher besonders gut geeignet, um Wasser, das sich nach dem Waschen, Duschen, Baden oder Schwitzen auf der Haut befindet, leicht und effektiv aufzunehmen.

 

Was versteht man unter einer Grammatur?

Unter der Grammatur versteht man die Masse pro Flächeneinheit von Papier, Stoffen und Folien. So kann man erkennen, wie dick oder dicht das jeweilige Material ist. Dadurch lassen sich außerdem verschiedene Stärken von Stoffen unterscheiden. Üblicherweise wird die Grammatur in g/m² angegeben. So hat beispielsweise normales Druckerpapier eine Grammatur von 80 g/m². Weitere Bezeichnungen für eine Grammatur sind das Flächengewicht oder das Grammgewicht.

 

Was bedeutet die Grammatur von Handtüchern?

Die Grammatur von Handtüchern gibt an, wieviel ein Handtuch im Verhältnis zu seiner Fläche wiegt. Besonders leichte Handtücher haben meist keine sehr gute Qualität, diese haben eine Grammatur von 400 g/m². Je größer die Grammatur, desto dichter und schwerer ist der Stoff, aus dem die Handtücher gefertigt sind. Handtücher mit einer Grammatur von 600 g/m² zählen zu den schwersten Modellen. Besonders beliebt sind Handtücher mit einer Grammatur von ca. 450 g/m². Grundsätzlich gilt: je dichter die Schlaufen am Handtuch verwoben sind, also je mehr dieser Schlaufen es pro cm² gibt, desto schwerer ist das Handtuch und desto größer auch seine Grammatur. Aber auch die Wahl der Fasern, die für die Frotteeherstellung verwendet werden, ist durchaus bedeutend. Die Länge der Schlaufen sorgt neben dem verwendeten Material dafür, dass ein Handtuch sich nicht nur weich, sondern auch flauschig anfühlt. Zu dicke oder kurze Schlaufen im Frotteestoff machen diesen hingegen eher rauh und glatt.

 

Welches Handtuch ist das beste?

Bei der Wahl des perfekten Handtuchs kann die Grammatur eine wichtige Information sein. Ist sie eher im niedrigen Bereich, so ist das Handtuch eher dünn und weniger saugfähig. Ist sie dagegen sehr hoch, handelt es sich um einen sehr dicken und schweren Frotteestoff. Das richtige Handtuch kann jedoch für jeden etwas anderes bedeuten. Je nach persönlichem Empfinden und Gewohnheit bevorzugen manche Menschen zum Duschen oder Baden eher dicke oder eher dünne Handtücher. Manche mögen es wenn der Frotteestoff besonders weich ist, andere lieben das angenehme Gefühl der Massage durch die Frotteefasern. Die Grammatur eines Handtuchs kann lediglich dabei helfen, herauszufinden, wie dick und schwer das Handtuch ist. Dies kann wichtig sein, wenn man seine Handtücher hauptsächlich online kauft, um sich eine Vorstellung von dem Stoff zu machen, aus dem die Handtücher jeweils gefertigt werden. Qualitativ hochwertige Handtücher verfügen in der Regel über eine Grammatur von ca. 450 - 500 g/m².

Passende Artikel
Angebot endet in:
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
BlackDeals - up to 50% off