LieferungKostenlose Lieferung
ab 20€
VersandVersand innerhalb
eines Werktages
Widerruf30 Tage
Rückgaberecht
AntwortKontakt per E-Mail:
info@zollner24.de
Fragen?Sie haben Fragen?
+49 (0)8741/306-368*
Trustami Siegel

Hier erfahren Sie die Unterschiede der verschiedenen Topperarten

Topper für Boxspringbetten - welche Unterschiede gibt es?

Woher stammt der Name? "Top"-Englisch steht für oben - Oberfläche - Oberteil im deutschen.
Die oberste Auflage von einem Boxspringbett wird als Topper bezeichnet. Er bildet eine zusätzliche komfortable Schicht, die auf der Matratze liegt. Die Box und Matratze dieser Variante sind mit einem Dekostoff bezogen, wobei der Topper mit einem Bettlaken bespannt wird. So lässt sich der individuelle und persönliche Liegekomfort optimal anpassen.

Bei einem Doppelbett mit zwei geteilten Matratzen erreicht man mit der durchgehenden Auflage eine gemeinsame Liegefläche. Darüber hinaus schont der Topper die Matratze und erhöht somit deren Lebensdauer. Die Topperhöhen unterscheiden sich in ihrer Struktur und Material jeweils zwischen 6 und 12 cm. Bestimmt werden die Liegeeigenschaften durch die Kombination aus Boxspring Bett, Topper und Matratze.

Was genau ist ein Topper?


Mit dem Angebot der Boxspringbetten und Matratzen erhöht sich auch die Bandbreite der Topper. Es gibt mittlerweile sehr viele unterschiedliche Modelle an Toppern. Im weitesten Sinne ist die Auflage eine dünne Matratze. Sie wird auf eine handelsübliche Matratze oder auf die Boxspring-Matratze aufgelegt. Der Hauptgrund dafür liegt nicht im Bereich der Matratzenschonung, sondern vielmehr wertet es das Liegegefühl angenehm auf.

Die Toppersorten

Ein Überblick über die unterschiedlichen Topperarten und ihre Eigenschaften.

  • Latex ist weich und flexibel
  • Kaltschaum für eine festere Liegekombination
  • Rosshaar - extrem langlebig, fest, ein Naturmaterial
  • Embrace und Visco passen sich der Körperkonturen perfekt an
  • Gelpur 3 + 3, ein neuartiger Luxustopper aus Pulse-Latex und American Floating Foam.

Alle Toppervarianten sind ausgestattet mit einem bis 60° C waschbaren Bezug. Die Kaltschaum-Qualität (HR) richtet sich nach verschiedenen Faktoren. Am einfachsten ermitteln Sie die Qualität über den Raumgewichts-Qualitätsfaktor.
Das Raumgewicht (RG) beschreibt, wie viel auf einem Kubikmeter an Material verarbeitet wurde. Je höher das Raumgewicht, umso besser die Qualität.

Tipp: Bei einem leichten Produkt handelt es sich um ein geringeres Raumgefühl, womit die Langlebigkeit abnimmt. Hier sollte das Raumgewicht eines Toppers mindestens RG 40 bis RG 60 je nach Material betragen. Weitere Qualitätsmerkmale sind unter anderem die Strauchhärte, wie verhält es sich mit der Festigkeit des Materials, die Kaltschaummischung, sowie die Einschnitte.

Die Topperunterschiede
Hauptsächlich werden sie anhand des eingesetzten Materials zur Kernherstellung unterschieden. Verwendet werden hierfür verschieden Schäume.

Kernmaterial:
Komfortschaum-Topper
Der Kern besteht bei den preiswerten Modellen aus einem recht einfachen PU-Schaum, welcher auch als Komfortschaum bezeichnet wird. In den ersten Wochen handelt es sich hierbei um ein mittelweiches Produkt. Die Rückstellkraft ist bei dem Komfortschaum recht hoch, jedoch mit einer relativ geringen Lebensdauer. Eine wichtige Rolle spielt auch die Gesamtkernhöhe. Wird dort mehr Material verarbeitet steigert sich die Auflage in der Höhe, was wiederum die Langlebigkeit erhöht.


Kaltschaum-Topper
Hierbei handelt es sich um einen hochwertigen Schaumstoff, er besitzt eine hohe Rückstellkraft, Elastizität und ist in der Regel auch langlebiger. Bedingt durch die kalte Schäumung mit vielen Luftbläschen und der daraus resultierenden offenporigen Struktur, ist Kaltschaum wesentlich atmungsaktiver als Komfortschaum. Er fühlt sich auch je nach Untergrund federnd und fester an.


Viscoschaum Topper
Ein sehr thermoaktiver und druckentlastender Schaum, welcher sich exakt den Körperkonturen anpasst. Sie schlafen darauf besonders weich, während gleichzeitig die Körperwärme die Auflage thermoaktiv aufheizt.


Latex -Topper
Vermittelt eine sehr gute Elastizität und ein weiches aber dennoch gestütztes Liegen. Durch seine punktelastische Struktur passt er sich jeder Körperkontur an. Er ist sehr langlebig und formstabil. Er sollte gelöchert sein, für eine optimale Atmungsaktivität.


Gelschaum-Topper
Der Kaltschaum oder Gel vereint Kalt- und Viscoschaum. Er ist punktelastisch, verfügt über eine exakte Körperanpassung, Druckentlastung, guter Rückstellkraft, sowie einer guten Atmungsaktivität.
Weitere Information finden Sie unter: http://zollner24.de/?sSearch=Topper