LieferungKostenlose Lieferung
ab 20€
VersandVersand innerhalb
eines Werktages
Widerruf30 Tage
Rückgaberecht
AntwortKontakt per E-Mail:
info@zollner24.de
Fragen?Sie haben Fragen?
+49 (0)8741/306-368*
Trustami Siegel

Handtücher und Bettwäsche zusammen waschen: Tipps und Tricks vom Experten!

Handtücher und Bettwäsche zusammen waschen: Tipps und Tricks vom Experten!

Wenn die vom Hersteller angegebenen Waschtemperaturen harmonieren, können Sie Handtücher und Bettwäsche problemlos reinigen. Bei beiden Wohntextilien handelt es sich um Stoffe, die bei Temperaturen von 60 Grad gereinigt werden sollten. Nur bei diesen Temperaturen gewährleisten Sie die notwendige Hygiene beim Bettzeug und Ihren Handtüchern.

Gemeinsamer Waschgang bei gleichem Farbspektrum

Grundsätzlich müssen Sie sich nicht sorgen, wenn mit der Bettwäsche ein Handtuch oder Duschtuch in die Maschine gelangt. Wichtig ist allerdings, dass Sie Ihre Wohntextilien vor der Wäsche nach Farben sortieren. Auch wenn die zum Beispiel rote Bettwäsche bei gleichen Temperaturen wie Ihre gelben oder weißen Handtücher gewaschen werden, würde die gemeinsame Wäsche zum Ärgernis werden. Dunkle Textilien färben grundsätzlich aus, so dass Sie nach Beendigung der Wäsche orange- oder rosaverfärbte Handtücher hätten. Haben Sie sich für Wohntextilien in einer gleichen oder ähnlichen Farbnuance entschieden, steht dem gemeinsamen Waschgang von Handtüchern und Bettwäsche nichts entgegen.

Die richtige Waschtemperatur

Hier sollten Sie einen genauen Blick auf die Waschanleitung des Herstellers und das Material werfen. Aus Hygienegründen empfiehlt sich, sowohl Handtücher wie Bettwäsche bei mindestens 40 Grad, besser aber bei 60 Grad zu waschen. Nur bei heißeren Temperaturen werden Hausstaubmilben abgetötet und für die gewünschte Hygiene gesorgt. Allerdings sind nicht alle Materialien bei 60 Grad waschbar. Bei bedruckten oder sehr dunklen Bettbezügen, bei elastischen Spannbettlaken und bei Bettzeug aus Seide sind niedrigere Waschtemperaturen angeraten. Da Sie ein Handtuch keinesfalls bei Temperaturen von 30 bis 40 Grad waschen sollten, ist hier ein separater Waschgang mit der jeweilig empfohlenen Temperatur nötig.

Neue Handtücher separat waschen!

Neue Handtücher fusseln bei der ersten bis dritten Wäsche. Ehe Sie diese zusammen mit der Bettwäsche in die Maschine geben, sollten die Hand- und Duschtücher mindestens zwei separate Wäschen erfahren haben. Anderenfalls würde es zur Fusselbildung an der Bettwäsche kommen. Die kleinen, fest mit der Bettwäscheoberfläche verbundenen Fusseln sind hartnäckig und auch mit größter Akribie kaum zu entfernen. Achten Sie beim Kauf Ihrer Handtücher direkt auf fusselfreie, hochwertige Qualität, lässt sich diese Problematik ausschließen. Dennoch empfehlen Experten, die Handtücher vor dem Erstgebrauch zu waschen und in diesem Waschgang keine Bettwäsche oder anderen Wäschestücke in die Maschine zu geben.

Weichspüler: ja oder nein?

Ihr Bettzeug fühlt sich durch die Verwendung von Weichspüler angenehm an und duftet frisch. Bei Handtüchern sollten Sie allerdings auf die Zugabe von Weichspüler verzichten, da er hier das Gegenteil bewirkt. Mit Weichspüler gewaschene Hand- und Duschtücher werden hart und hinterlassen ein kratziges unangenehmes Gefühl auf der Haut. Möchten Sie Bettwäsche und Handtücher gemeinsam waschen, sollten Sie zugunsten der Eigenschaften des Handtuchs vollständig auf Weichspüler verzichten. Heute gibt es viele Waschmittel, die bereits Weichspüler enthalten. Beim Kauf von Flüssigwaschmitteln lesen Sie die Inhaltsangabe auf der Verpackung genau durch, so dass es beim Waschen von Handtüchern nicht aus Versehen zum Weichspülen kommt.

Handtücher und Bettwäsche unter bestimmten Voraussetzungen zusammen waschen.

Anhand dieser Tipps müssen Sie diese beiden Wohntextilien beim Waschen nicht trennen. Sollten Sie bezüglich des Materials unschlüssig sein oder bei Handtüchern heißere Waschtemperaturen bevorzugen, empfiehlt sich ein separater Waschgang. Generell sollten Sie bei neuen Textilien im ersten Waschgang auf die Kombination mit anderen Wäschestücken verzichten. Bei dunklen Handtüchern und Bettzeug kann es zu Ausfärbungen kommen. Passen die Waschtemperaturen nicht zusammen, müssen Handtuch und Bettbezüge generell getrennt voneinander in die Maschine. Bei weißen Textilien bleibt diese Problematik aus.