LieferungKostenlose Lieferung
ab 20€
VersandVersand innerhalb
eines Werktages
Widerruf30 Tage
Rückgaberecht
AntwortKontakt per E-Mail:
info@zollner24.de
Fragen?Sie haben Fragen?
+49 (0)8741/306-368*
Trustami Siegel

Sitzsäcke

Ein Sitzsack ist ein mehr als nur ein Möbelstück

Sitzsäcke bieten komfortable Möglichkeiten zum Entspannen, Ausruhen, gemütlich Beisammensitzen oder einfach nur als Designelement. Sie haben sich längst als modernes und mobiles Einrichtungsdetail durchgesetzt. Innerhalb kurzer Zeit waren sie nicht nur in Wohnungen anzutreffen, sondern auch im öffentlichen Raum.
Bei richtiger Auswahl kann sich ein Sitzsack jeder Einrichtung anpassen und Ihrer Wohnumgebung neues Leben und Charakter verleihen. Die ganze Familie hat hier Raum zur Entfaltung. Auch wenn Sie einmal auf einem solchen Sitzmöbel essen und etwas daneben geht: Moderne Oberflächen-Materialien machen Sitzsäcke zu pflegeleichten Sitzmöbeln. Ein Sitzsack ist vielseitig verwendbar und die Form passt sich perfekt Ihrem Körper und Ihrer Sitzposition an.

Ein Sitzsack muß aber nicht teuer sein. Es sind verschiedene Modelle in jeder Preisklasse erhältlich. Auch wenn dieses innovative Möbelstück recht einfach wirkt, ist die Auswahl des passenden Modells wichtig für die Langlebigkeit und Bequemlichkeit.
Auch als Geschenk sind sie ideal geeignet.

Oft wird die Entscheidung für einen Sitzsack von rein ästhetischen Gesichtspunkten wie Farbe und Form her getroffen. Es gibt jedoch insgesamt sechs Aspekte, die zu beachten sind:
Wo soll der Sitzsack verwendet werden, im Innen- oder Außenbereich?
Wie groß soll er sein?
Welche Form soll er besitzen?
Welcher Belastung soll er standhalten? Stichworte sind hier Gewicht der Personen oder spielende Kinder.
Welcher Stoff passt zu Ihnen und der Umgebung?
Welche Füllung soll der Sitzsack besitzen?

Achten Sie außerdem auf die Qualität der Nähte und Reißverschlüsse.

Wohnkomfort für jede Gelegenheit
Ob ruhige Farbtöne, die Ihre Terrasse in eine sanfte Oase verwandeln oder helle Schattierungen, die ein Spielzimmer oder Büro beleben: Denken Sie nicht, dass ein Sitzsack nur etwas für Kinder ist. Es gibt verschiedene Modelle, die je nach Bedarf eingesetzt werden können. Ob für den Indoor- oder Outdoor-Gebrauch, für Erwachsene, Kinder oder Haustiere, in Schulen oder Hotels: Die Auswahl ist endlos. Ein Sitzsack kann für jeden, der ihn benutzt, etwas anderes werden. Ein hochwertiges Modell kann Sie viele Jahre begleiten. Achten Sie auf einen kindersicheren Reißverschluss, ein strapazierfähiges Gewebe und eine haltbare Füllung.

Wie wähle ich das richtige Sitzkissen aus?

Rot, Grün, Weiß, Braun oder ein knalliges Lila? Ein farbenfroher, strapazierfähiger Bezug kann es für den kompakten Sitzsack im Kinderzimmer sein, ein wasserdichtes Material für das Sitzsack - Sofa auf dem Balkon, ein flauschig-weicher Sessel in modischen Pastelltönen für das Wohnzimmer oder ein stylischer Sitzsack im italienischen Design - bei einer breiten Auswahl an Modellen finden Sie den für Sie passenden Sitzsack.

Schutz vor Beschädigungen
Zuerst ist es empfehlenswert, darauf zu achten, dass ein Sitzsack einen elastischen Innensack hat. So läuft bei Beschädigung des Außenbeutels (durch ein Tier oder einen Unfall) nicht der ganze Inhalt an Kügelchen aus. Viele Modelle haben inzwischen solch eine Sicherheitsfunktion: einen Innenbeutel, der mit den Polystyrolperlen gefüllt ist und einen Außenbeutel mit Stoffseite, der je nach Material zum Waschen oder Reinigen mitgenommen werden kann.

Die Form des Sitzsackes
Die Wahl der Größe und Form eines Sitzsackes ist oft eine schwierige Entscheidung vor dem Kauf. Die Form sollte je nach Bedarf und Einsatzgebiet gewählt werden. Wenn ein Sitzsack an verschiedenen Orten verwendet wird, also immer mal wieder getragen werden muß, ist es ratsam, einen Sitzsack für Kinder zu wählen. Diese Modelle sind in verschiedenen Höhen erhältlich sowie in verschiedenen Formen, teilweise mit Griff, um die Möbel leicht bewegen zu können. Die beliebtesten Sitzsäcke sind Sessel, sogenannte L-förmige Modelle, in welchen man sich auch mal ausstrecken kann. Kleinere Sitzsäcke eignen sich besser für Wohnzimmer und Büros. Hier kann im Sitzen gelesen, entspannt oder sich unterhalten werden. Eine weitere Option sind größere Sitzsäcke, auf der zwei Personen Platz finden. Bei der Wahl eines Sitzsackes für den Innenbereich ist es wichtig, die Größe der Wohnung oder des Hauses mit einzubeziehen, so dass es nicht überfüllt aussieht oder im Weg steht. Auch tragbare Modelle können sonst schnell ungeliebt werden.

Beliebte Modelle sind Sitzsäcke in sogenannter Tropfenform. Sie erinnern an einen Sessel ohne Beine und auf ihnen kann stundenlang gesessen und sogar gearbeitet werden. Durch die Rückenlehne ist solch ein Sitzsack ergonomisch und die Wirbelsäule wird spürbar entlastet. Für das komplette Erholungserlebnis eignet sich ein Sitzsack im XXL-Format. Auf diesen kann sich ein Mensch komplett ausstrecken und sogar darauf schlafen. Kleinere Exemplare sind klassisch rund und bieten Platz für ein bequemes, aufrechtes Sitzen. Ein einfacher Sitzsack hat einen ungefähren Durchmesser von 70 - 80 cm und eine Höhe von rund 25 - 30 cm. Modelle für zwei Personen haben eine Größe von etwa 2 x 1,50 m. Achten Sie darauf, in der Umgebung des Sitzsackes genug Platz einzuplanen, damit Sie bequem aufstehen und sich hinsetzen können.

Bei Sitzsäcken für Kinder sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, die Bandbreite an Designs ist schier unerschöpflich. Von bunten Märchenwelten als Aufdruck, über schillernde, paillettenbesetzte Exemplare bis hin zu Säcken in Tierform mit lustigen Ohren reicht die Auswahl. Achten Sie aber auch hier auf ein pflegeleichtes Material und eine gute Verarbeitung. Denn die Belastung, der ein Sitzsack bei spielenden Kindern ausgesetzt ist, ist nicht zu unterschätzen.

Outdoor-Lounge-Kombis sind die Alternative zu herkömmlichen Garten- oder Terrassenmöbeln. Wetterbeständige Materialien sind hier ein Muss, ebenso wie eine brandsichere und fleckenabweisende Oberfläche.

Einige Hersteller bieten auch weiche Fussablagen an, auf denen man vor dem Sitzsack seine Beine ablegen kann. Für ein entspanntes Barbeque oder einfach zum Lesen ist solch eine Kombination aus Sitzsack und Fusskissen ideal.


Nutze ich ihn im Innen- oder Außenbereich?
Oft wird vergessen zu prüfen, wie der Sitzsack genutzt wird und es wird vordergründig entschieden, ob das Design gut aussieht oder nicht. Sitzsäcke werden in der Regel aus weichem Polyester, meist für den Innenbereich, oder aus Kunstleder hergestellt. Letzteres ist sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet. Kunstleder wird für Haustiere empfohlen, da Leder leicht zu reinigen ist und Tierhaare nicht an ihm haften bleiben.

Das Füllung
Es ist ebenso wichtig, darauf zu achten, woraus die Füllung des Sitzsackes besteht. Modelle können mit gemahlenem Polystyrolschaum gefüllt sein, mit Buchweizenkörnern oder expandiertem Polystyrol. Die schwerste und teuerste Füllung sind Buchweizenkörner. Gemahlener Polystyrolschaum, welcher sich oft in niedrigpreisigen Modellen befindet, nutzt sich dagegen schnell ab. Es wird daher empfohlen, Polystyrolkügelchen zu wählen. Diese passen sich hervorragend an die Körperform an und sorgen für ein weiches und angenehmes Sitzgefühl. Weiterhin sind Sitzsäcke mit dieser Füllung leicht im Gewicht und können so gut herumgetragen und platziert werden. Moderne Exemplare haben eine Füllung aus Memory-Schaumstoff, welcher lange seine Form behält.

Nähte und Reißverschlüsse
Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Sitzsackes sind die Nähte und Reißverschlüsse. Wenn die Nähte nicht stark genug sind, kann es zu Problemen kommen. Je nach Belastung geben die Nähte dann recht schnell nach und müssen repariert werden. Achten Sie darauf, dass die Nähte doppelt genäht und gleichmäßig sind. Die Kanten aller textilen Elemente sollten eingenäht sein, so dass das Material nicht verrutschen kann und eine hohe Qualität des Produkts gewährleistet ist. Für den Außenbeutel sollten im besten Fall starke Reißverschlüsse mit breiten Zähnen verwendet werden. Damit kann man die Weichheit des Sitzes regulieren. Wenn der Sitzsack zu hart ist, kann man ihn öffnen und die überflüssigen Kügelchen herausnehmen, bis die gewünschte Weichheit erreicht ist. Reißverschlüsse sollten auch unter dem Stoff versteckt werden, um den Boden nicht zu beschädigen.

Sitzsack für kommerzielle Anwendungen
Nicht nur im Privatbereich kommen Sitzsäcke zur Anwendung. Sie setzen sich immer mehr auch im öffentlichen Raum durch. Sie sind ideal für Hotels, kommerzielle Schwimmbäder, Schulen, Krankenhäuser, Bibliotheksräume, Bürogebäude, Sommercamps, Kirchen, Altenpflegeeinrichtungen, Festivals, Seminare und vieles mehr. Durch die Mobilität eines solchen Sitzmöbels sind sie flexibel einsetzbar und können bei Bedarf einen Raum auch zu einem lockeren Meetingraum machen oder einem Ort für kreatives Brainstorming.

Die Pflege des Sitzsacks
Bei regelmäßiger Nutzung muß ein Sitzsack auch gepflegt werden. Flecken oder Gerüche können sich im Material festsetzen. Für die Reinigung von abwischbaren Stoffen brauchen Sie einfach nur ein nasses Tuch benutzen. Alternativ kann auch ein passendes Reinigungsmittel aufgesprüht werden und dann feucht nachgewischt werden. Für die Befreiung von Gerüchen können Sie einfach Textilspray aufbringen und die Oberfläche trocknen lassen. Bei großer Verunreinigung gibt es bei den meisten Exemplaren die Möglichkeit, die äußere Stoffhülle abzuziehen und sepaprat in der Waschmaschine zu waschen. Achten Sie hier auf die Temperatur, damit die Hülle nicht eingeht und dann nicht mehr über die Füllung passt. Selbstverständlich sollte auf einem Sitzsack auch bei der Verwendung von spitzen Gegenständen Vorsicht walten. Schere, Messer oder Nagelfeile können aus Versehen in das Polster gestochen werden und damit den gesamten Sitzsack undicht machen.

WIe Sie sehen ist der Fantasie bei der Verwendung eines Sitzsackes keine Grenzen gesetzt. Ob Sie auf Ihrer Terrasse eine gemütliche Sitzecke einrichten, die bei Bedarf verschoben oder erweitert werden kann, oder ob Sie in IHrem Zuhause wenig Platz optimal ausnutzen: Mit einem SItzsack sind Sie immer flexibel. Wenn Sie sich für ein Qualitätsprodukt entscheiden werden Sie lange Freude an diesem Sitzmöbel haben.

Ein Sitzsack ist ein mehr als nur ein Möbelstück Sitzsäcke bieten komfortable Möglichkeiten zum Entspannen, Ausruhen, gemütlich Beisammensitzen oder einfach nur als Designelement. Sie haben... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sitzsäcke

Ein Sitzsack ist ein mehr als nur ein Möbelstück

Sitzsäcke bieten komfortable Möglichkeiten zum Entspannen, Ausruhen, gemütlich Beisammensitzen oder einfach nur als Designelement. Sie haben sich längst als modernes und mobiles Einrichtungsdetail durchgesetzt. Innerhalb kurzer Zeit waren sie nicht nur in Wohnungen anzutreffen, sondern auch im öffentlichen Raum.
Bei richtiger Auswahl kann sich ein Sitzsack jeder Einrichtung anpassen und Ihrer Wohnumgebung neues Leben und Charakter verleihen. Die ganze Familie hat hier Raum zur Entfaltung. Auch wenn Sie einmal auf einem solchen Sitzmöbel essen und etwas daneben geht: Moderne Oberflächen-Materialien machen Sitzsäcke zu pflegeleichten Sitzmöbeln. Ein Sitzsack ist vielseitig verwendbar und die Form passt sich perfekt Ihrem Körper und Ihrer Sitzposition an.

Ein Sitzsack muß aber nicht teuer sein. Es sind verschiedene Modelle in jeder Preisklasse erhältlich. Auch wenn dieses innovative Möbelstück recht einfach wirkt, ist die Auswahl des passenden Modells wichtig für die Langlebigkeit und Bequemlichkeit.
Auch als Geschenk sind sie ideal geeignet.

Oft wird die Entscheidung für einen Sitzsack von rein ästhetischen Gesichtspunkten wie Farbe und Form her getroffen. Es gibt jedoch insgesamt sechs Aspekte, die zu beachten sind:
Wo soll der Sitzsack verwendet werden, im Innen- oder Außenbereich?
Wie groß soll er sein?
Welche Form soll er besitzen?
Welcher Belastung soll er standhalten? Stichworte sind hier Gewicht der Personen oder spielende Kinder.
Welcher Stoff passt zu Ihnen und der Umgebung?
Welche Füllung soll der Sitzsack besitzen?

Achten Sie außerdem auf die Qualität der Nähte und Reißverschlüsse.

Wohnkomfort für jede Gelegenheit
Ob ruhige Farbtöne, die Ihre Terrasse in eine sanfte Oase verwandeln oder helle Schattierungen, die ein Spielzimmer oder Büro beleben: Denken Sie nicht, dass ein Sitzsack nur etwas für Kinder ist. Es gibt verschiedene Modelle, die je nach Bedarf eingesetzt werden können. Ob für den Indoor- oder Outdoor-Gebrauch, für Erwachsene, Kinder oder Haustiere, in Schulen oder Hotels: Die Auswahl ist endlos. Ein Sitzsack kann für jeden, der ihn benutzt, etwas anderes werden. Ein hochwertiges Modell kann Sie viele Jahre begleiten. Achten Sie auf einen kindersicheren Reißverschluss, ein strapazierfähiges Gewebe und eine haltbare Füllung.

Wie wähle ich das richtige Sitzkissen aus?

Rot, Grün, Weiß, Braun oder ein knalliges Lila? Ein farbenfroher, strapazierfähiger Bezug kann es für den kompakten Sitzsack im Kinderzimmer sein, ein wasserdichtes Material für das Sitzsack - Sofa auf dem Balkon, ein flauschig-weicher Sessel in modischen Pastelltönen für das Wohnzimmer oder ein stylischer Sitzsack im italienischen Design - bei einer breiten Auswahl an Modellen finden Sie den für Sie passenden Sitzsack.

Schutz vor Beschädigungen
Zuerst ist es empfehlenswert, darauf zu achten, dass ein Sitzsack einen elastischen Innensack hat. So läuft bei Beschädigung des Außenbeutels (durch ein Tier oder einen Unfall) nicht der ganze Inhalt an Kügelchen aus. Viele Modelle haben inzwischen solch eine Sicherheitsfunktion: einen Innenbeutel, der mit den Polystyrolperlen gefüllt ist und einen Außenbeutel mit Stoffseite, der je nach Material zum Waschen oder Reinigen mitgenommen werden kann.

Die Form des Sitzsackes
Die Wahl der Größe und Form eines Sitzsackes ist oft eine schwierige Entscheidung vor dem Kauf. Die Form sollte je nach Bedarf und Einsatzgebiet gewählt werden. Wenn ein Sitzsack an verschiedenen Orten verwendet wird, also immer mal wieder getragen werden muß, ist es ratsam, einen Sitzsack für Kinder zu wählen. Diese Modelle sind in verschiedenen Höhen erhältlich sowie in verschiedenen Formen, teilweise mit Griff, um die Möbel leicht bewegen zu können. Die beliebtesten Sitzsäcke sind Sessel, sogenannte L-förmige Modelle, in welchen man sich auch mal ausstrecken kann. Kleinere Sitzsäcke eignen sich besser für Wohnzimmer und Büros. Hier kann im Sitzen gelesen, entspannt oder sich unterhalten werden. Eine weitere Option sind größere Sitzsäcke, auf der zwei Personen Platz finden. Bei der Wahl eines Sitzsackes für den Innenbereich ist es wichtig, die Größe der Wohnung oder des Hauses mit einzubeziehen, so dass es nicht überfüllt aussieht oder im Weg steht. Auch tragbare Modelle können sonst schnell ungeliebt werden.

Beliebte Modelle sind Sitzsäcke in sogenannter Tropfenform. Sie erinnern an einen Sessel ohne Beine und auf ihnen kann stundenlang gesessen und sogar gearbeitet werden. Durch die Rückenlehne ist solch ein Sitzsack ergonomisch und die Wirbelsäule wird spürbar entlastet. Für das komplette Erholungserlebnis eignet sich ein Sitzsack im XXL-Format. Auf diesen kann sich ein Mensch komplett ausstrecken und sogar darauf schlafen. Kleinere Exemplare sind klassisch rund und bieten Platz für ein bequemes, aufrechtes Sitzen. Ein einfacher Sitzsack hat einen ungefähren Durchmesser von 70 - 80 cm und eine Höhe von rund 25 - 30 cm. Modelle für zwei Personen haben eine Größe von etwa 2 x 1,50 m. Achten Sie darauf, in der Umgebung des Sitzsackes genug Platz einzuplanen, damit Sie bequem aufstehen und sich hinsetzen können.

Bei Sitzsäcken für Kinder sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, die Bandbreite an Designs ist schier unerschöpflich. Von bunten Märchenwelten als Aufdruck, über schillernde, paillettenbesetzte Exemplare bis hin zu Säcken in Tierform mit lustigen Ohren reicht die Auswahl. Achten Sie aber auch hier auf ein pflegeleichtes Material und eine gute Verarbeitung. Denn die Belastung, der ein Sitzsack bei spielenden Kindern ausgesetzt ist, ist nicht zu unterschätzen.

Outdoor-Lounge-Kombis sind die Alternative zu herkömmlichen Garten- oder Terrassenmöbeln. Wetterbeständige Materialien sind hier ein Muss, ebenso wie eine brandsichere und fleckenabweisende Oberfläche.

Einige Hersteller bieten auch weiche Fussablagen an, auf denen man vor dem Sitzsack seine Beine ablegen kann. Für ein entspanntes Barbeque oder einfach zum Lesen ist solch eine Kombination aus Sitzsack und Fusskissen ideal.


Nutze ich ihn im Innen- oder Außenbereich?
Oft wird vergessen zu prüfen, wie der Sitzsack genutzt wird und es wird vordergründig entschieden, ob das Design gut aussieht oder nicht. Sitzsäcke werden in der Regel aus weichem Polyester, meist für den Innenbereich, oder aus Kunstleder hergestellt. Letzteres ist sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet. Kunstleder wird für Haustiere empfohlen, da Leder leicht zu reinigen ist und Tierhaare nicht an ihm haften bleiben.

Das Füllung
Es ist ebenso wichtig, darauf zu achten, woraus die Füllung des Sitzsackes besteht. Modelle können mit gemahlenem Polystyrolschaum gefüllt sein, mit Buchweizenkörnern oder expandiertem Polystyrol. Die schwerste und teuerste Füllung sind Buchweizenkörner. Gemahlener Polystyrolschaum, welcher sich oft in niedrigpreisigen Modellen befindet, nutzt sich dagegen schnell ab. Es wird daher empfohlen, Polystyrolkügelchen zu wählen. Diese passen sich hervorragend an die Körperform an und sorgen für ein weiches und angenehmes Sitzgefühl. Weiterhin sind Sitzsäcke mit dieser Füllung leicht im Gewicht und können so gut herumgetragen und platziert werden. Moderne Exemplare haben eine Füllung aus Memory-Schaumstoff, welcher lange seine Form behält.

Nähte und Reißverschlüsse
Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Sitzsackes sind die Nähte und Reißverschlüsse. Wenn die Nähte nicht stark genug sind, kann es zu Problemen kommen. Je nach Belastung geben die Nähte dann recht schnell nach und müssen repariert werden. Achten Sie darauf, dass die Nähte doppelt genäht und gleichmäßig sind. Die Kanten aller textilen Elemente sollten eingenäht sein, so dass das Material nicht verrutschen kann und eine hohe Qualität des Produkts gewährleistet ist. Für den Außenbeutel sollten im besten Fall starke Reißverschlüsse mit breiten Zähnen verwendet werden. Damit kann man die Weichheit des Sitzes regulieren. Wenn der Sitzsack zu hart ist, kann man ihn öffnen und die überflüssigen Kügelchen herausnehmen, bis die gewünschte Weichheit erreicht ist. Reißverschlüsse sollten auch unter dem Stoff versteckt werden, um den Boden nicht zu beschädigen.

Sitzsack für kommerzielle Anwendungen
Nicht nur im Privatbereich kommen Sitzsäcke zur Anwendung. Sie setzen sich immer mehr auch im öffentlichen Raum durch. Sie sind ideal für Hotels, kommerzielle Schwimmbäder, Schulen, Krankenhäuser, Bibliotheksräume, Bürogebäude, Sommercamps, Kirchen, Altenpflegeeinrichtungen, Festivals, Seminare und vieles mehr. Durch die Mobilität eines solchen Sitzmöbels sind sie flexibel einsetzbar und können bei Bedarf einen Raum auch zu einem lockeren Meetingraum machen oder einem Ort für kreatives Brainstorming.

Die Pflege des Sitzsacks
Bei regelmäßiger Nutzung muß ein Sitzsack auch gepflegt werden. Flecken oder Gerüche können sich im Material festsetzen. Für die Reinigung von abwischbaren Stoffen brauchen Sie einfach nur ein nasses Tuch benutzen. Alternativ kann auch ein passendes Reinigungsmittel aufgesprüht werden und dann feucht nachgewischt werden. Für die Befreiung von Gerüchen können Sie einfach Textilspray aufbringen und die Oberfläche trocknen lassen. Bei großer Verunreinigung gibt es bei den meisten Exemplaren die Möglichkeit, die äußere Stoffhülle abzuziehen und sepaprat in der Waschmaschine zu waschen. Achten Sie hier auf die Temperatur, damit die Hülle nicht eingeht und dann nicht mehr über die Füllung passt. Selbstverständlich sollte auf einem Sitzsack auch bei der Verwendung von spitzen Gegenständen Vorsicht walten. Schere, Messer oder Nagelfeile können aus Versehen in das Polster gestochen werden und damit den gesamten Sitzsack undicht machen.

WIe Sie sehen ist der Fantasie bei der Verwendung eines Sitzsackes keine Grenzen gesetzt. Ob Sie auf Ihrer Terrasse eine gemütliche Sitzecke einrichten, die bei Bedarf verschoben oder erweitert werden kann, oder ob Sie in IHrem Zuhause wenig Platz optimal ausnutzen: Mit einem SItzsack sind Sie immer flexibel. Wenn Sie sich für ein Qualitätsprodukt entscheiden werden Sie lange Freude an diesem Sitzmöbel haben.