Kostenloser Versand innerhalb DE
Versand innerhalb eines Werktages
60 Tage Rückgaberecht
Sichere Bezahlung

Vorteile von einem Nackenstützkissen

Bei Rückenschmerzen oder Verpassungen kann ein Nackenstützkissen helfen. Welche Vorteile ein Nackenstützkissen noch hat, werden nachfolgend beantwortet.

Inhaltsverzeichnis:

Nackenstützkissen - Vorteile durch Stabilisierung des Nackenbereichs
Eine angenehme Nachtruhe dank dem richtigen Kopfkissen
Was zeichnet ein gutes Nackenstützkissen aus?
Ergonomisch wohltuender Schlaf beruht auf der Auswahl des Kissens

 

Nackenstützkissen - Vorteile durch Stabilisierung des Nackenbereichs

Sowohl bei Rückenschläfern, als auch bei Seitenschläfern führt das falsche Kopfkissen zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Hier kann ein Nackenstützkissen helfen, da es sich aufgrund seiner ergonomischen Form perfekt an die Körperlinie vom Kopf zum Schulterbereich anpasst. Besonders angenehm sind Modelle mit einem Aloe-Vera Bezug.

 

Eine angenehme Nachtruhe dank dem richtigen Kopfkissen

Es gibt eine ganze Menge unterschiedlich geformter, mit verschiedenen Füllungen gefertigter Kissen. Doch welches Modell eignet sich für Sie und sorgt für wirkliche Entspannung? Wer unter Verspannungen leidet, sollte die Auswahl seines Kopfkissens mit besonderer Sorgfalt vornehmen. Fakt und erwiesen ist, dass die meisten Probleme mit schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich hausgemacht sind und auf einer wenig ergonomischen Liegeposition beruhen. Wie die Bezeichnung Kopfkissen bereits aussagt, sollten Sie lediglich mit Ihrem Kopf, nicht aber mit der Schulter auf dem Kissen liegen. Doch bei vielen Modellen ist diese Schlafposition aufgrund der Größe gar nicht möglich. Wenn Sie Ihren Kopf und die Schultern auf dem Kissen betten, entsteht im Bereich des Nackens eine Lücke, die nicht vom Kissen gestützt wird. Hier hilft ein Nackenstützkissen, das speziell diesen Bereich stützt und so für eine angenehme, entspannende und lückenlose Nachtruhe sorgt. Durch die Fertigung aus elastischen und gleichzeitig stabilen Schäumen, sinkt Ihr Kopf in das Kissen, ohne dass sich der Schaum unter Ihrem Nacken verformt. Das wiederum sorgt dafür, dass Sie in einer anatomisch richtigen Position schlafen und damit den Folgen von Fehlhaltungen vorbeugen.

 

Was zeichnet ein gutes Nackenstützkissen aus?

Nackenstützkissen dienen dazu, den Hals- und Nackenbereich zu stabilisieren und sich in jeder Schlafposition anzuschmiegen. Damit das speziell Kissen sowohl Liegekomfort, wie Entspannung bietet, sollte es zu Ihrer Körperstatur passen. Dazu müssen Sie wissen, dass die Schulterbreite bei der Auswahl der Kissenhöhe vor allem bei Seitenschläfern eine essenzielle Rolle spielt. Damit es nicht zu Verspannungen während der Nachtruhe kommt, soll die Schulter in die Matratze einsinken, der Kopf auf dem Kissen liegen und der Nacken unterstützt werden. Um einen Effekt zu erzielen, darf die Kissenhöhe 10 Zentimeter nicht unterschreiten. Lediglich bei zierlichen Frauen mit sehr schmalen Schultern kann das Nackenstützkissen niedriger sein. Achten Sie auch darauf, dass die Matratze in der Liegehärte auf Ihr Körpergewicht und auf Ihre Schlafgewohnheiten abgestimmt ist. Denn letztendlich sorgt die Gesamtheit Ihrer Bettenausstattung dafür, wie gut und gesund Sie schlafen. Ein hochwertiges Aloe-Vera Nackenstützkissen bildet das Finish Ihres Bettes. Es passt sich Ihrer Liegeposition auf dem Rücken, sowie Ihrer Schlafposition auf der Seite an. Wer die Schlafposition innerhalb einer Nacht mehrmals wechselt, braucht ein sich besonders gut rückverformendes Stützkissen für den Nacken. Wie schnell ein Schaum seine Ursprungsform einnimmt, und wie schnell er sich der neuen Liegeposition anpasst, ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal eines Nackenstützkissens.

 

Ergonomisch wohltuender Schlaf beruht auf der Auswahl des Kissens

Schlafen Sie hart und haben die Matratze entsprechend gekauft? Dann achten Sie darauf, dass Ihr neues Nackenstützkissen zur Matratze passt. Denn gerade bei einem höheren Härtegrad sinkt die Schulter nicht vollständig ein, wodurch es zu einem größeren Abstand zwischen Ihrem Hals und der Matratze kommt. Nur wenn die Lücke zwischen Ihrem Kopf und der Schulter vollständig ausgefüllt ist, ohne dass das Kissen drückt oder sich sehr hart anfühlt, haben Sie die perfekte Wahl getroffen. Prinzipiell gilt: Wenn Sie sich für ein komfortables Aloe-Vera Nackenstützkissen entscheiden, sollten Sie niedrige Kissen für weiche und höhere Kissen für härtere Matratzen wählen.

Passende Artikel